Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Brightly Woven englisch

Sydelle hat ihr ganzes Leben in Cliffton verbracht, einem kleinen Dorf am äußersten westlichen Rand des Königreichs von Palmarta. Seit über 10 Jahren ist dort kein Tropfen Regen mehr gefallen und der Ort kann sich nur mit Müh und Not am Leben erhalten. Doch eines Tages bricht buchstäblich aus heiterem Himmel ein Gewitter über das Tal herein. Und Sydelle rennt auch prompt dem Grund dafür in die Arme: Dem Zauberer Wayland North, der scheinbar nur zufällig auf der Durchreise durch Cliffton ist. Doch er befindet sich auf einer wichtigen Mission. Denn seit der König von Palmarta ermordet wurde, wird das Reich von allen angrenzenden Ländern bedroht und nur North hat die nötigen Dokumente und Beweise, die einen Krieg eventuell noch verhindern könnten.
Als in der Nacht darauf befeindete Krieger in das Dorf einfallen, werden alle Bewohner gefangen genommen. Nur Sydelle und North gelingt die Flucht. Eigentlich will sie bei ihrer Familie und Freunden bleiben, aber aus irgendeinem Grund wollte North als Belohnung für den Regen nichts, außer dass Sydelle ihn auf der Reise in die Hauptstadt Provincia als seine Assistentin begleitet. So bleibt ihr nichts anderes übrig, als mit ihm zu gehen.
Die Reise stellt sich allerdings alles andere als einfach heraus. North ist kein bisschen so, wie Sydelle sich einen großen Zauberer vorgestellt hat. Er ist schmutzig, hat einen merkwürdigen Humor und nicht den kleinsten Funken Orientierungssinn. Außerdem trinkt er zu viel und besonders in diesen Momenten versucht sich Sydelle möglichst weit von ihm fern zu halten. Spätestens aber als ein ebenso unheimlicher wie mächtiger Zauberer auftaucht, der North anscheinend aus sehr persönlichen Gründen nach dem Leben trachtet, wird Sydelle neugierig. Irgendetwas stimmt ganz und gar nicht mit North. Und Syd bekommt das Gefühl nicht los, dass auch mit ihr selbst etwas nicht ganz in Ordnung ist und North sie aus einem völlig anderen Grund zu sich geholt hat, als er vorgibt.

Cover Aus Licht gewoben deutsch

Mit Brightly Woven / Aus Licht gewoben ist Alexandra Bracken ein sehr schönes High Fantasy Buch für Jugendliche gelungen. Sie schafft es, ihre Welt und deren Magie mit wenigen Worten zu beschreiben und sie trotzdem sehr lebendig und stimmungsvoll erscheinen zu lassen. Und das ohne langatmige Beschreibungen. Auch ihre Charaktere hat Alexandra Bracken sehr schön getroffen. Sydelle ist eine starke Heldin, die ihr Herz auf der Zunge trägt und gerne ihren Kopf durchsetzt. Hauptsächlich ihr ist es auch zu verdanken, dass ich mich keine Sekunde während des Lesens gelangweilt habe. Ganz besonders hervorzuheben ist allerdings North, der auf der einen Seite ein wunderbarer Antiheld ist, der mich mehr als einmal zum lachen gebracht hat, auf der anderen Seite aber auch sehr mysteriös ist und - trotz seines üblicherweise schmutzigen Auftretens und manchmal sehr merkwürdigen Benehmens - einen ganz eigenen Charme besitzt. In Verbindung mit seinem treuesten Freund Owain (der eine sehr merkwürdige Zuneigung zu seinem Pferd hegt) sorgt er so für manch sehr unterhaltsame Szene.
Die Geschichte ist grundsätzlich zwar eher einfach gehalten und nicht besonders ausschweifend, macht aber dennoch Spaß und hält die ein oder andere Überraschung parat. Dennoch gibt es auch ein paar Erzählstränge, die doch ein wenig vorhersehbar waren. Das hat zwar das Lesevergnügen nicht großartig beeinflusst, trotzdem hätte man das auch etwas cleverer lösen können.
Mein eigentlicher Kritikpunkt ist allerdings eher der, dass manche Beziehungen und deren Entstehung nicht ausreichend erklärt wurden. Man kann sie zwar immer noch durchaus nachvollziehen, trotzdem war ich ein oder zwei mal von der plötzlichen Entwicklung überrascht, als man wie selbstverständlich mit Tatsachen konfrontiert wurde, die vorher höchstens angedeutet wurden.

Mit Brightly Woven / Aus Licht gewoben hat Alexandra Bracken zwar nicht das Genre neu erfunden, trotzdem ist ihr ein unterhaltsamer und stimmungsvoller High Fantasy Roman für Jugendliche gelungen, der zwar ein paar kleine Stolpersteine hat, aber von seinen tollen Charakteren lebt, denen ich zu gerne 5 Sterne gegeben hätte.

Die deutsche Ausgabe wird leider erst ab dem 16. Mai zu haben sein. Außerdem ist Brightly Woven / Aus Licht gewoben zwar ein Einzelroman, Alexandra Bracken arbeitet zur Zeit aber an einem Begleitroman.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter