Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Anna Dressed in Blood englisch

Theseus Cassio 'Cas' Lowood hat eine Aufgabe. Seit sein Vater vor 10 Jahren vor einem besonders grausamen Geist getötet wurde, war es an ihm das inoffizielle Familienunternehmen weiterzuführen. Denn er ist ein Geisterjäger (sagt aber niemals Ghostbuster zu ihm!) und es liegt ihm im Blut. Deswegen reist er gemeinsam mit seiner Mutter, die eine recht begabte weiße Hexe ist, von Ort zu Ort und eliminiert dort Geister. Diese sind meist selbst auf brutale Weise getötet worden und sind deshalb aus irgendeinem Grund noch an diese Welt gebunden. Doch manche sinnen auf Rache und trachten nach dem Leben Unschuldiger. Und um diese kümmert sich Cas. Doch eigentlich sieht er sie nur als Training; sein eigentliches Ziel ist das Monster, das seinen Vater verstümmelt und getötet hat.
Und so treibt es Cas und seine Mutter nach Thunder Bay in Kanada, wo seine letzte große "Übungsaufgabe" auf ihn wartet. Anna Korlov. Anna Dressed in Blood. So genannt, weil sie, als sie getötet wurde, ein weißes Kleid anhatte, das nach der Tat rotgefärbt war und das sie noch immer tragen soll. Niemand hat sie jemals gesehen, aber es geht das Gerücht um, dass mehrere Duzend Vermisstenfälle auf ihre Kappe gehen. Und Cas weiß aus Erfahrung, dass an solchen Gerüchten meist etwas dran ist. Normalerweise zieht Cas keine Zivilisten in seine Aufgaben hinein, was allerdings auch bedeutet, dass er die ersten 17 Jahre seines Lebens quasi keine Freunde hatte. Doch in Thunder Bay ist irgendwie nichts normal und deswegen hat er bald mehr Leute um sich, die in seinen Angelegenheiten rumschnüffeln, als ihm lieb ist, allen voran Carmel, dem beliebteste Mädchen der Schule, und der Außenseiter Thomas. Und als ob das noch nicht genug wäre, stellt sich Anna auch noch als wesentlich härterer Fall heraus, als Cas erwartet hat. Sie hat unglaubliche Kräfte und tötet jeden, der zu nah an ihr Haus heran kommt - mit Ausnahme von Cas. Aus irgendeinem Grund verschont sie ihn und ihm wird klar, dass sie kein normaler Geist ist. Danach bekommt Cas sie nicht mehr aus dem Kopf und setzt alles daran um herauszufinden, was ihr Geheimnis ist.

Gleich von der ersten Seite wird klar, dass Anna Dressed in Blood / Anna im blutroten Kleid irgendwie anders ist. Geistergeschichten gibt es ja mittlerweile doch einige und trotzdem hat es Kendare Blake geschafft eine wirklich frische und gleichzeitige gruselige Geschichte zu erzählen. Zum Teil ist das sicher Cas zu verdanken. Er ist kein normaler Teenager und das wird auch deutlich. Er ist nicht direkt ein schräger Vogel, aber man merkt schon, dass er ein ganz eigener Charakter ist. Er hat viele verschiedene Schulen besucht in den letzten Jahren und weiß ganz genau, wie er bei Fremden am besten Anschluss findet, aber eigentlich wird ziemlich schnell klar, dass es ihm schwer fällt andere an sich ran zu lassen. Auch die anderen Charaktere haben etwas Besonderes. Carmel ist zwar das schönste und beliebteste Mädchen der Schule, aber es steckt definitiv mehr in ihr. Und auch Thomas muss man mit all seiner sozialen Unbeholfenheit einfach gern haben. Aber Anna ist und bleibt mein absoluter Lieblingscharakter in diesem Buch. Sie ist gleichzeitig schrecklich, gruselig und grausam, aber auch eine tragische Figur, hinter der so viel mehr steckt.
Aber das Spannendste sind natürlich die Geister selbst. Die Autorin hat sich wahrlich nicht zurückgehalten und es gibt einige Situationen, bei denen mir wirklich kalte Schauer über den Rücken gelaufen sind. Und auch an teilweise recht expliziten und ekligen Szenen hat es nicht gefehlt. Genau das hat das Buch aber besonders spannend gemacht, denn es ist wirklich alles offen. Es kann alles passieren und diese intensive Stimmung zieht sich fast von Anfang bis Ende durch.
Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die zwar relativ präsent ist, aber irgendwie eine ganz eigne Dynamik hat und vollkommen auf übertriebene oder kitschige Klischees verzichtet. Dieser Part hat mir fast am besten gefallen, weil die Darstellung einfach mal anders war, worüber ich jetzt aber nichts weiter verraten möchte.

Deswegen ist es am besten sich einfach selber zu überzeugen und sich Anna Dressed in Blood / Anna im blutroten Kleid von Kendare Blake zu besorgen. Mit einer spannenden, gruseligen und teilweise auch ein bisschen ekligen Handlung, individuellen Charakteren und einer etwas anderen Liebesgeschichte, ist es definitiv wieder ein Buch, bei dem ich kaum den nächsten Teil abwarten kann.

Dieser erscheint im Sommer 2012 unter dem Titel Girl of Nightmares (Amazon-Partnerlink) in den USA.
Auf Deutsch erscheint Anna Dressed in Blood / Anna im blutroten Kleid am 12. November 2012.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

3 Kommentare | Facebook | Twitter