Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Hotline of Love

06.11.2017
Cover Mia Brown - Hotline of Love

Louisa Silverman hat es endlich geschafft: sie ist geschieden. Nach nur wenigen Jahren Ehe mit dem erfolgreichen Unternehmer Bob Silverman steht sie vor dem Nichts. Bob hat um alles gefeilscht und Louisa am Ende kaum etwas gelassen. Was sie nun als erstes braucht ist eine eigene Wohnung. Aber wie soll sie die finanzieren? Ihren Model-Job hat sie nach der Hochzeit aufgegeben und ob ihr Körper noch für den Laufsteg oder wenigstens für Fotos taugt? Ja, sie hatte ein Kind bekommen und Taylor ist ihr ganzer Stolz, aber eigentlich hat sich ihre Figur kaum verändert.
Ein Anruf bei ihrem ehemaligen Agenten Kurt Logan sollte ihr Klarheit verschaffen. Nach ihrem Ausstieg damals hat er Gift und Galle gespuckt, sie war schließlich sein bestes Pferd im Stall. Ob er ihr verziehen hat nach so vielen Jahren?
Nach dem Telefonat war sie sich sicher - er hatte ihr verziehen. Wenn er es sie auch nie vergessen lassen würde, wie sehr sie ihn enttäuscht hatte. Trotzdem bekam sie beinahe umgehend eine Einladung von ihm zu einer neuen Show und wenn sie alles richtig machte, sollte das ihr Wiedereinstieg ins Geschäft werden.

Nur wenige Stunden später wusste sie eins - Männer verziehen nie! Kurt hatte sie nicht nur beschimpft, nein er wollte sie zu etwas zwingen, was sie nie tun würde.
Völlig aufgelöst strandet sie in ihrer neuen Wohnung - ihre beste Freundin Hanna McCourt hatte sie beinahe bekniet bei ihr einzuziehen und Louisa musste zugeben, etwas Besseres hätte ihr nicht passieren können. Hanna ist ihr Netz, denn immer wenn es ihr schlecht geht, weiß sie genau, ihre Freundin ist immer für sie da.
Die rothaarige und quirlige Hanna tröstet ihr Freundin und versucht ihr einen Schubs in die richtige Richtung zu geben. Seit 2 Wochen hat sie den perfekten Job, der auch für Louisa ein Klacks sein sollte. Was es genau ist rückt sie nicht heraus, macht Louisa aber so neugierig, dass sie schon am nächsten Tag mit Hannas altersschwachem Wagen durch die Gluthitze fährt und sich in der Agentur 'Love to go' vorstellen möchte. Hätte sie nur geahnt worum es sich dabei handelt!

Mrs. Sunshine, eine sympathische Afroamerikanerin nimmt Louisa als erstes die Scheu und direkt danach den Glauben an ihre Freundin Hanna. Eine Telefonsexagentur? Wirklich? Louisa ist empört. Mrs. Sunshine kann es ihr kaum verübeln, hofft aber, dass Louisa sich doch für die Agentur entscheidet. Sie wäre definitiv gut in ihrem Job.
Den Heimweg verbrachte Louisa brodelnd bis daheim dann die Bombe platzt und sie den ersten richtigen Streit mit Hanna hat. Diese hatte es nur gut gemeint, doch Louisa fühlt sich betrogen. Wie konnte ihr Hanna das nur antun? Erst Bob, dann Kurt und nun auch noch sie?

Einen Tag und viele Stunden des Nachdenkens später hat Louisa eingesehen wie falsch sie reagiert hat. Hanna wollte ihr nur helfen. Und was ist schon dabei? Es ist ja nur am Telefon. Aber ob sie das könnte?
2 Wochen später unterschreibt Louisa tatsächlich einen Vertrag bei Mrs. Sunshine und ist schon total aufgeregt - wie ihr erster Tag wohl sein wird?
Und dann ist es soweit. Ihr erster Kunde ist Brad und obwohl Lou alles andere als erfahren ist in Liebesdingen lügt sie dem einsamen Mann am anderen Ende der Leitung das Blaue vom Himmel herunter. Aber nicht nur er kommt auf seine Kosten, Louisa vibriert vor sexueller Lust und das liegt sicher nicht nur an ihrer eigenen Fantasie. Brad hat eine unglaubliche Stimme und ihr 'erstes Mal' wird so zu etwas ganz Besonderem. Dumm nur, dass nicht alle so sind wie er.
In den kommenden Wochen hat sie allerhand verschiedene Typen in der Leitung, aber sie merkt, dass sie immer mehr Kribbeln im Bauch verspürt, sobald sie seine Stimme hört. Was soll sie nur machen? Sie kriegt ihn einfach nicht aus dem Kopf - sehr zur Besorgnis ihrer Freundin Hanna. Sie und die anderen Frauen der 'Love to go'-Agentur wissen sehr genau, dass es dort draußen genug irre Menschen gibt. Aber Brad ist anders, oder?

Hotline of Love ist das zweite Buch von Mia Brown und es verspricht sowohl spannende als auch erotische Unterhaltung. Louisa ist unbedarft, naiv und ein wenig weltfremd. Sie geht immer vom Guten im Menschen aus - was an sich nichts Schlechtes ist, ihr aber so manches Mal eine böse Überraschung beschert. Im Laufe des Buches lernt sie dazu, aber so richtig gepackt hat sie mich nicht.
Dafür hat es mir Hanna angetan. Die quirlige Rothaarige ist einfach nur süß und steht mit beiden Beinen voll im Leben. Sie lässt sich nicht einschüchtern und geht ihren Weg. Davon sollte Louisa dringend lernen.

Am Anfang des Buches lernt man viel aus Louisas Leben, bevor es dann richtig mit der Geschichte losgeht. Sie sträubt sich erst ziemlich gegen die Hotline of Love, dabei ist das für sie die perfekte Lösung: Zeit für ihren Sohn und ein gutes Einkommen.
Die anderen Frauen der Agentur haben ebenfalls eine Geschichte zu erzählen und so bekommt der Roman eine gewisse Tiefe.

Mich konnte Hotline of Love begeistern und ich habe mich immer wieder auf meine Busfahrt gefreut, während der ich weiterlesen konnte =o) Der Schluss hat mich ein wenig überrascht, aber irgendwie passte es trotzdem.
Ich würde mir fast wünschen von den anderen Frauen noch mehr zu lesen. Na, Mia, wie wäre es? =o)

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren