Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


30.

Apr 2016

Cover Wellenküsse und Sommerfunkeln

Mit Wellenküsse und Sommerfunkeln hat Gabriella Engelmann eine Kurzgeschichtensammlung rund um den Sommer und das Meer herausgebracht. Insgesamt befinden sich 22 Geschichten in dieser Sammlung die den Leser mal nach Italien oder auch an die heimische Nordsee führt um mit verschiedenen Charakteren der Liebe nach zu spüren.

Die Geschichten sind bunt gemischt und beinhalten allerhand verschiedene Themen. Zum einen stellt sich eine frische Witwe die Frage nach dem Sinn ihres Lebens und ihren eigenen Wünschen. In einer anderen Geschichte kehrt eine junge Frau nach 10 Jahren wieder nach Italien, an den Ort ihrer ersten Liebe, zurück.
Und dann wäre da noch die junge Frau die einmal in ihrem Leben richtig frei sein will bevor sie erwachsen wird.

Für die Tierfreunde gibt es ebenfalls zwei Geschichten in denen sowohl Schnäbel, als auch Krallen die Hauptrolle spielen.

Von den 22 Geschichten konnte ich mich mit ca. 3 nicht richtig anfreunden, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache. Bei den anderen geriet ich regelrecht ins Träumen und sehnte mich nach weiten Stränden, Wellenrauschen und einer Prise Salzluft. Ein Träumchen ... so als Stadtpflanze.

Einige der Autorinnen kenne ich bereits von anderen Büchern, manche auch privat und nachdem ich durch war, habe ich am Ende des Buches über jeden einen kleinen Abschnitt gefunden inkl. erwähnter Bücher. Das finde ich super, da man so die Chance hat gleich mehr über die Autorinnen zu erfahren und wenn einem die Geschichte gefallen hat, weitere Bücher der besagten Dame zu lesen.

Für diesen noch recht frischen Frühling ein Muss um sich auf den Sommer einzustimmen.

Einen ganz lieben Dank an den Droemer Knaur-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter