Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


30.

Jan 2016

Cover Kommt eine Frau zur Hochzeit

Deine beste Freundin heiratet und will dich natürlich als Brautjungfer dabeihaben. Es ist alles geplant, selbst dein Kleid steht bereits. Nun ist die Frage: Gehst du allein zur Hochzeit oder kommst du in Begleitung?

So in etwa beginnt dieses Rollenspielbuch, das als Nachfolger zu A Girl Walks into a Bar / Kommt eine Frau in eine Bar ... fungiert. Wieder einmal sind die drei Autorinnen Sarah Lotz, Helen Moffett und Paige Nick zusammengekommen um ein Buch zu schreiben, im dem der Leser selbst entscheiden kann wie es weiter gehen soll.
Dieses Mal liegt das Hauptaugenmerk auf der Hochzeit der Freundin, somit dreht sich alles um die Hochzeit, die Gäste und den Rest.
Auf der Bildfläche erscheinen insgesamt 5 Männer und mit jedem davon kann man etwas anfangen. Man muss sich nur dafür entscheiden.

Während im ersten Buch A Girl Walks into a Bar / Kommt eine Frau in eine Bar ... die Abschnitte größer waren und die Auswahl an Kandidaten kleiner, hat es mir wesentlich besser gefallen. Man konnte verschiedene Abenteuer bestreiten und jedes hatte so seine Vorzüge.
In A Girl Walks into a Wedding / Kommt eine Frau zur Hochzeit... ist alles etwas verworrener. Die Abschnitte sind sehr klein, man muss häufiger eine Abzweigung nehmen und schon bald gingen mir die Wiederholungen auf die Nerven.
Die einzelnen Teile sind leider nicht so fein aufeinander abgestimmt, das man quer springen könnte.
So steht man beispielsweise erst einem halbnackten Typen gegenüber und darf sich die Beschreibung durchlesen und während man dann in eine andere Richtung gehen muss, weil es hier eine Sackgasse gibt, bekommt man den gleichen Typen noch einmal vorgestellt, als hätte man ihn nie gesehen. Das gefiel mir leider gar nicht.
Auch gibt es Fehler - so geht man beispielsweise in einem Durchgangsbad in die Badewanne, die nächste mögliche Szene bringt jemand neues ins Bad und plötzlich steht man unter der Dusche. Hier hätte dringend jemand auf Probe lesen müssen. Da wäre das sicherlich aufgefallen.
Ganz schwierig wird es auf Seite 89. Hier endet man in einer Endlosschleife aus der man nicht mehr rauskommt.

Die erotischen Szenen sind alle ziemlich gleich. Da ist keine Abwechslung dabei - hat man eine gelesen, kennt man sie alle. Gut, eine ist dann doch ein wenig anders, aber das liegt in der Natur der Sache.

Es gibt in diesem Buch viele Enden. Immer mal wieder landet man in einer Situation aus der es nicht weiter geht. Da ist es dann zu Ende. Allerdings fehlt hierbei komplett die eigentliche Hochzeit.

Alles in allem hat mir das Buch leider nicht gefallen und so kann ich es auch nicht empfehlen. Wer solch einen Roman gern versuchen möchte, sollte es mit A Girl Walks into a Bar / Kommt eine Frau in eine Bar ... probieren. Schade, diese Geschichte hatte viel Potenzial.

Trotzdem einen lieben Dank an den Goldmann-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter