Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Zurück zu ihr deutsch

Zurück zu ihr ist keine typische Kurzgeschichten-Sammlung. Wir starten im Jahr 1943, es herrscht Krieg in Deutschland und in kleinen Grüppchen regt sich heftiger Widerstand. Mittendrin Charlotte und Georg. Zwei Liebende gefangen zwischen Hoffen und Bangen um ihr Leben und das ihrer Lieben. Als es für beide nicht mehr haltbar wird, fliehen sie. Als Andenken und Glücksbringer bekommt Charlotte von ihrem Vater eine silberne Taschenuhr. Auf ihrem Deckel steht der Schriftzug Unüberwindbar scheint die Zeit und wenn man sie öffnete folgte der zweite Schriftzug Doch stärker ist die Liebe.

Diese kleine Taschenuhr tritt nun ihre Reise an und begleitet viele Liebende durch die Zeit. Immer wieder wird sie weiter gegeben um Brücken zu bauen, Glück zu bringen und auch um darauf zu besinnen was das wichtigste im Leben ist - die Liebe.

Die sechs Autorinnen haben in kleinen Geschichten die Reise der Taschenuhr verfolgt und die Liebesgeschichten drum herum erzählt. In einigen spielt sie eine eher kleine Rolle, in anderen Geschichten ist sie Dreh- und Angelpunkt.

Ich habe (fast) jede Geschichte sehr gemocht und mit den Protagonisten mitgehofft, geliebt und geweint. Die Taschenuhr hat in jeder Geschichte ihren Platz und bildet den roten Faden durch die Seiten. Am Ende habe ich mich eher gefragt wie die Uhr sich wohl anfühlen würde als dass ich mir darüber Gedanken gemacht hätte, wie der weibliche oder männliche Hauptcharakter ausschaut.

Ich kann dieses E-Book nur empfehlen. Es zeigt wunderbar auf was wirklich wichtig ist - die Liebe. Gerade in der heutigen Zeit ist das eine bedeutende Botschaft. Deshalb: kauft es, lest es und liebt (es)!

Einen ganz lieben Dank an Elke Becker für das Rezensionsexemplar!

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter