Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Addicted to You Englisch

Seit ihrer Kindheit sind Lily Calloway und Loren Hale die besten Freunde. Sie sind der Nachwuchs zweier reicher Unternehmerfamilien, die auf die gleiche Privatschule gingen und nun auch gemeinsam das College besuchen. Seit 3 Jahren sind sie neben besten Freunden auch ein Paar. Alles ist perfekt in ihrer Welt.
Das ist zumindest die Lüge, die Lo und Lily ihren Familien seit fast einem Jahrzehnt vorspielen. Denn die beiden haben große Probleme: Lo ist Alkoholiker und verbringt die meisten Abende ohnmächtig in seinem Bett. Und Lily ist sexsüchtig. Was von den meisten belächelt wird, ist für sie ein echtes Problem. Sie braucht die Befriedigung und wenn sie ihr "High" nicht bekommt, treiben ihre Fantasien sie fast in den Wahnsinn.
Um sich ihre Eltern und den Rest der Welt vom Leib zu halten und weiterhin ihrer Sucht fröhnen zu können, decken sich die beiden gegenseitig. Lily sorgt dafür, dass Lo einigermaßen sicher ist und lenkt die Aufmerksamkeit von ihm ab und im Gegenzug ist Lo ihr Deckmantel, so dass sie ein One-Night-Stand nach dem anderen haben kann.
Beide denken gar nicht daran, ihre Suchtprobleme in den Griff zu bekommen - ihr System funktioniert und Selbstmedikation ist einfacher, als sich ihren Schwierigkeiten zu stellen. Als die beiden sich allerdings endlich eingestehen, dass sie echte Gefühle füreinander haben und es mit einer ehrlichen - monogamen - Beziehung versuchen wollen, wird ihnen bald klar, dass ihr Leben so nicht weitergehen kann - und kurz davor stehen, sich gegenseitig zu zerstören.

Seit Jahren schon wollte ich die Addicted Reihe der Zwillinge Krista Ritchie und Becca Ritchie lesen, habe mich aber nie so wirklich dran getraut. Was könnte denn schon schwieriger und hoffnungsloser sein, als eine Geschichte über zwei Abhängige, die sich nicht mal selbst helfen können, geschweige denn einander? Jetzt wo ich Addicted to You gelesen habe bin ich aber heilfroh, dass ich mich endlich an die Reihe gewagt habe, denn es ist ein sehr gelungener Start in diese Reihe.

Cover Addicted to You Englisch 2

Lily und Lo sind wirklich zwei Charaktere für sich. Lily kommt aus einer guten und glücklichen Familie und ihr hat es nie an etwas gefehlt. Sie und ihre drei Schwestern hatten immer ihre eigenen Interessen und wurden dabei von ihren Eltern unterstützt, wo sie nur konnten, und es besteht kein Zweifel daran, dass sie sich sehr lieben. Lo dagegen wurde nur von seinem Vater aufgezogen, der ihm schon immer viel Druck gemacht hat und Leistung von seinem Sohn erwartet hat. Bei beiden fing die Sucht schon sehr früh an, lange bevor ihnen wirklich klar war, was da eigentlich mit ihnen passiert. Ich fand es unheimlich spannend zu sehen, wie sich ihre Probleme mit der Zeit entwickelt haben und es war tragisch-komisch Lily und Lo dabei zu begleiten, wie dieses eingespielte Gespann sich gegenseitig als Krücke gedient und ihre Eskapaden möglich gemacht haben.
Es ist deshalb sicher nicht überraschend, dass Addicted to You ein extrem emotionales Buch ist. Was diese beiden durchmachen ist wirklich traurig und das Schlimme ist, dass sie selbst wenn sie ein neues Tief erreichen - wenn überhaupt - nur sehr flüchtige Gedanken daran verschwenden ihr Leben in den Griff zu bekommen. Über weite Teile dieses Buchs beobachten wir die beiden, wie sie sich immer wieder in neue Schwierigkeiten bringen und neue Lügen spinnen, um ihre Geheimnisse zu bewaren. Ihre Familien ahnen nichts von ihren Problemen und Lo und Lily sind die einzigen, die die Wahrheit kennen.

Das war auch als Leser nicht immer einfach zu sehen. Für mich galt das besonders in Lilys Fall. Alkoholismus ist nichts wirklich Neues und jedem ist klar, dass es eine echte Krankheit ist. Sexsucht dagegen wird gerne eher kritisch betrachtet. Doch beim Lesen wird schnell klar, dass Lily echte Entzugserscheinungen bekommen kann ohne ihr "High". Sie ist durch ihre Sucht wirklich alles andere als ein einfacher Charakter. Tatsächlich ist sie vor dem Sex und nach dem Sex fast wie zwei unterschiedliche Persönlichkeiten und Lily erkennt sich manchmal selbst nicht wieder. Außerdem ist diese Geschichte ausschließlich aus ihrer Sicht geschrieben, weshalb wir viele der typischen Ausflüchte von Süchtigen hören. Dadurch, dass ihre Sucht direkt Lo betrifft, war es natürlich manchmal emotional sehr anstrengend zu sehen, wie sie Fantasien über einen anderen Mann hat. Aber ich muss auch sagen, dass Krista Ritchie und Becca Ritchie es geschafft haben Lilys Situation darzustellen, gleichzeitig aber auch dafür zu sorgen, dass sie einem immer sympathisch bleibt und man gar nicht anders kann, als sich für die beiden ein Happy Ending zu wünschen, ganz egal welche Fehler sie begeht und wie viel sie sich selbst bemitleidet oder belügt. Dennoch war es manchmal wirklich anstrengend den beiden über Dreiviertel des Buchs hinweg bei ihrer Selbstzerstörung zuzusehen. Das ist der einzige Grund weswegen ich dem Buch einen Stern abgezogen habe.

Cover Addicted to You Englisch 3

Das in meinen Augen Allerbeste an Addicted to You ist daher das letzte Viertel. Es war klar: Irgendwann erreichen die beiden ihren Tiefpunkt, an dem es einfach nicht mehr weitergehen kann. Bisher hatten sie immer nur einander - im Laufe der Geschichte haben sie aber ein paar echte Verbündete gefunden, allen voran ihre neuen Freunde Connor und Ryke und Lilys Schwester Rose. Alle drei sind wirklich fantastische Charaktere, die viel für Lo und Lily tun. Außerdem überschlagen sich die Ereignisse in diesem letzten Drittel und sie machen einige erstaunliche Entdeckungen über ihr Leben. Manches davon mag vielleicht (in typischer New Adult / College Manier) ein wenig übertrieben wirken, es hat aber richtig gut zur Geschichte gepasst und ich wusste teilweise gar nicht wohin mit meinen Gefühlen, so sehr haben die beiden Autorinnen mit ihnen gespielt.

Es ist wirklich eine ungewöhnliche Geschichte die Krista Ritchie und Becca Ritchie da mit Addicted to You gesponnen haben. Ich habe gelitten, gelacht und geweint und wirklich alle Charaktere ins Herz geschlossen. Addicted to You ist aber erst der Anfang der Reise, denn Lo und Lily haben noch einen langen Weg vor sich, der in Ricochet weitergeht und ich freue mich schon sehr darauf sie alle wieder zu sehen.

Übrigens gibt es die E-Book Version von Addicted to You momentan kostenlos bei Amazon!

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter