Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Lover Unleashed Englisch

Enthält Spoiler für die übrigen Bücher der Black Dagger Brotherhood Reihe.

Manuel "Manny" Manello hat schon viele merkwürdige Sachen erlebt und das nicht nur in seinem Beruf als Arzt. Allem voran wäre da der plötzliche und mysteriöse Tod seiner Kollegin Jane. Er ist noch immer nicht über ihren Verlust hinweg gekommen, denn sie war nicht nur eine geschätze Mitarbeiterin, sondern auch eine gute Freundin, bei der er auf mehr gehofft hatte. Doch nun ist sie seit einem Jahr tot und so langsam sollte er sich vermutlich damit abfinden.
Doch das ist leichter gesagt als getan. Vor allem als er Janes Grab besucht und dort niemand anderem begegnet, als Jane selbst. Lange bleibt ihm allerdings, um über diesen Schock hinweg zu kommen, denn Jane braucht seine Hilfe - es geht um Leben und Tod. Die Schwester von Janes Mannes wurde schwer verletzt und ist nun gelähmt. Sie braucht den besten Arzt, den es in der Gegend gibt und das ist nun mal Manny.
Also begleitet Manny Jane widerstrebend und taucht damit in eine Welt ein, die er sich in seinen kühnsten Träumen nicht hätte ausmalen können. Niemals hätte er erwartet, dass es so etwas wie Vampire wirklich gibt - oder dass er sich in einen von ihnen verlieben könnte. Doch als ihm seine Patientin Payne begegnet ist es, als ob er zum ersten Mal in seinem Leben klar sieht. Dumm nur, dass ihr Bruder ihn lieber umbringen würde, als ihn an seine Schwester heranzulassen. Und wenn er Payne nicht helfen kann, könnte auch genau das eintreffen...

Cover Vampirschwur Deutsch

Lover Unleashed / Vampirschwur & Nachtseele von J. R. Ward ist in erster Linie die Geschichte, wie Payne in unsere Welt gelangt und dort ihren Partner Manny findet. Der aufmerksame Leser hat ja bei ihm schon diverse Hinweise entdecken können, dass er nicht der einfache Mensch ist, der er zunächst zu sein scheint. In diesem Buch erfahren wir endlich, woran das genau liegt.
Doch Lover Unleashed / Vampirschwur & Nachtseele ist auch erneut genauso Vishous und Janes Geschichte, denn diese beiden haben immer noch eine Menge aufzuarbeiten. J. R. Ward konfrontiert sie mit einer ganzen Reihe an Problemen; einige sind neu, andere Überbleibsel aus ihrer eigenen Geschichte aus Lover Unbound / Seelenjäger & Todesfluch. Eigentlich sollte Lover Unleashed / Vampirschwur & Nachtseele doch also genug Stoff für ein spannendes Buch bieten, oder? Irgendwie wollte es aber doch nicht so ganz gelingen.
Payne und Mannys Teil der Handlung ist schon ganz niedlich. Die beiden sind sympathisch und es macht großen Spaß, ihnen beim Kennenlernen zuzusehen. Allerdings ist Payne doch nicht unbedingt die toughe Kämpferin, die ich in ihr erwartet hätte, sondern hat eigentlich ein sehr sanftes Wesen. Außerdem machen sie und Manny sich manchmal das Leben schon unnötig ziemlich schwer. Insgesamt kann man ihre Beweggründe aber trotzdem meist nachvollziehen. Bei Jane und V sah das aber leider ein bisschen anders aus. Teile ihres Erzählstrangs kamen mir arg erzwungen vor und haben nur dem Zweck gedient die Spannung zu erzeugen, die der Geschichte an anderen Stellen gefehlt hat. Mich stört dabei vor allem, dass J. R. Ward langsam aber sicher beginnt, ihre Charaktere, deren Geschichten bereits „abgehakt“ sind, wieder mit hineinzuziehen und somit ihre Serie in die Länge zu ziehen. Mir wäre eine etwas komplexere Geschichte um Payne und Manny da deutlich lieber gewesen, anstatt olle Kamellen wieder aufzuwärmen.

Cover Nachtseele Deutsch

So aber fühlt sich Lover Unleashed / Vampirschwur & Nachtseele eher wie ein Lückenfüller an. Das liegt aber nicht nur an der ohnehin schon sehr dünnen Geschichte. Das Buch wird auch in weiten Teilen dazu verwendet, neue Charaktere vorzustellen, u.a. Xcor und seine Band of Bastards. Allerdings muss ich schon sagen, dass mich diese Gruppe von Kriegern sehr neugierig macht, denn sie handeln unter einem etwas anderen Kodex, als die Brotherhood. Xcor und seine Männer haben also durchaus ihre Berechtigung in der Geschichte aufzutauchen. Doch auch ein weiterer Charakter wird vorgestellt, der neugierig auf eine andere Reihe von J. R. Ward machen soll, nämlich Fallen Angels, und diese Art von Schleichwerbung hinterlässt bei immer einen etwas schalen Beigeschmack. Vor allem, wenn das Buch, um das es eigentlich gehen sollte. eh schon nicht so stark geraten ist.
Auch von der eigentlichen Bedrohung, nämlich den Lessern, ist nur sehr wenig zu sehen. Irgendwie stagniert die Entwicklung bzw. der Kampf hier immer mehr (Lash zähle ich hier nicht dazu, da seine Vendetta ja doch etwas sehr Persönliches war) und ich hoffe, dass sich hier bald mal wieder etwas mehr tut.

Im Großen und Ganzen kann ich deswegen weder sagen, dass mir Lover Unleashed / Vampirschwur & Nachtseele besonders gut, noch besonders schlecht gefallen hat. Es war einfach irgendwo ein Lückenfüller ohne große Höhen und Tiefen und ich hoffe sehr, dass J. R. Ward bald wieder mit etwas mehr Kreativität aufwarten kann.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter