Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Fire and Ice: Dario Benson deutsch

Dieses Buch ist der vierte Band der Fire & Ice-Reihe und enthält einige Spoiler zu den vorherigen Romanen.
Dieses Buch beinhaltet explizite Sexszenen und ist nur für Leser ab 18 Jahren geeignet.

Dario Benson gehört seit neuestem der 'Fire&Ice'-Gruppe an. Er soll in diesem Jahr das erst Mal mit auf Tour nach Talin fahren und freut sich darauf.
Er ist ebenso wie alle anderen Mitglieder der Gruppe bei JB-Industrials angestellt und arbeitet dort in der in der Sicherheitsabteilung. Mit seinem Chef Tyler Moreno kommt er gut aus, da dieser ebenso wortkarg ist wie er selbst. Seine Devise: Wenn du nichts zu sagen hast, halt die Klappe!

Ein Grund mehr, warum er auch so wunderbar mit Nina auskommt, die sein Chef sich nun zur Frau nimmt. Er war als Beschützer für sie eingesetzt und hat schnell Zugang zu der schüchternen Nina gefunden, die sich am liebsten vor allem Menschen verstecken würde.
Doch heute steht sie im Mittelpunkt, denn es ist ihre Hochzeit. Tyler hat es geschafft eine kleine Hochzeitsfeier rauszuschlagen und Nina scheint sich nicht ganz unwohl zu fühlen.
Dario hasst solche Events. Es sind zu viele Menschen auf deinem Fleck die sich alle gern reden hören. Anders als seine heutige Sitznachbarin - Carry Carter.

Carry ist die Schwester von Shane und alles andere als beliebt bei ihren Mitmenschen. Dieses Image hat sich Carry schon früh zugelegt und pflegt es seither intensiv.
Das sie nun auch noch bei einer Hochzeit rumsitzen muss, nervt sie gewaltig. Aber sie hat es Nina versprochen und sie mag die kleine Frau irgendwie sehr gerne. Eine von drei Personen in ihrem Leben.
Die Zeit zieht sich und zu allem Überfluss fängt der Typ neben ihr auch noch an sie voll zu labern. Dafür hat sie nun wirklich keinen Nerv. Sie faucht ihn kurz an - bei den meisten Menschen reicht das als Abschreckung. Bei ihm nicht. Im Gegenteil. Kurz darauf spürt sie seine Hand in ihrem Nacken.
Was fällt dem eigentlich ein. Doch als sie wieder kratzbürstig werden will, dirigiert er sie einfach auf die Tanzfläche. Das ist unerhört. Nicht nur, dass ihr Image dadurch einen gewaltigen Riss bekommt und alle zu ihr hinüber starren, nein, das herrische Gebaren des Typen gefällt ihr.
Generell ist Carry jemand, der auf Dominanz steht. Im normalen Leben heißt das, sie dominiert andere. Aber ein kleiner Teil von ihr wünscht sich einen harten Mann an ihrer Seite.

Dario ist fasziniert. Diese Carry scheint eine ganz schöne Zicke zu sein, doch sie macht ihn irgendwie an. Er setzt sich in den Kopf ihr die Krallen zu ziehen und ist dabei nicht gerade sanftmütig.
Wie er es sich gedacht hat, ist sie seinen Avancen zwar abgeneigt, aber seine Dominanz ihr gegenüber bringt Risse in ihre Fassade. Die sexuelle Spannung entlädt sich in einem kurzen Quickie im Hotel.
Für Carry ist die Sache damit gegessen. Sie braucht - und sie will - keinen weiteren Menschen in ihrem Leben. Doch Dario ist hartnäckig und glaubt mit dieser Frau könnte er noch häufiger Spaß haben. Leicht macht sie es ihm allerdings nicht - doch Dario braucht die Herausforderung und will ihren Willen brechen.

Der vierte Band der Fire & Ice-Reihe hat mich verwirrt. Die Geschichte besteht zu 80% aus Sex und der Rest verteilt sich auf Streitereien und Machtspielchen.
Das bin ich aus den anderen Büchern bisher nicht gewohnt und es hat mir auch wirklich nicht gefallen. Ich mochte die Reihe besonders wegen ihrer menschlichen Seite besonders. Das Thema Sex war dazu dann das i-Tüpfelchen.

An sich habe ich mir erst einmal viel versprochen von diesem Buch und die ersten paar Seiten haben auch hoffen lassen. Es beginnt mit einem kleinen Extrakapitel über Nina und Ty. Das war einfach nur goldig.
Danach geht es direkt mit der Hochzeit weiter und das Geplänkel zwischen Carry und Dario beginnt. Als er sich dann dazu entschließt sie nicht mehr in Ruhe zu lassen, habe ich mich auf ein witziges und spannendes Buch gefreut. Da wurde ich leider total enttäuscht.
Man lernt Carry und Dario während des gesamten Bandes nicht näher kennen. Die Charaktere bleiben sehr oberflächlich. Eigentlich spielt sich alles im Bett ab - oder halt an anderen Orten die sich dazu eignen Sex zu haben.

Es gibt wenig Szenen, die Carry ein wenig menschlicher zeigen, und auch da erkennt man nicht wirklich warum. Alles was hier also gezeigt wird, wusste man bereits aus dem dritten Band Fire&Ice: Shane Carter.
Auch fand ich die herrische Art von Dario nicht gut. Mir persönlich sagt eine derartige Unterdrückung nicht zu und es machte mir Carry auch unglaubwürdig, wie schnell sie nachgegeben hat. Würde mir jemand so sehr auf die Pelle rücken und auf ein 'Nein' oder 'Ich will das nicht' nicht reagieren, hätte derjenige ein ernsthaft polizeiliches Problem.
Aber die sonst so abweisende Carry zieht hier einfach den Schwanz ein.

Dieses Buch wirkt auf mich wie von einem anderen Autor geschrieben. Auch sind einige sprachliche Dinge drin, die bisher nie vorkamen und viele Wortwiederholungen, die mir sonst nicht aufgefallen sind.

Nun ist vor einiger Zeit der fünfte Teil der Reihe Fire&Ice: Brandon Hill erschienen und ich bin mir noch etwas unschlüssig. War dieses Buch nur ein Ausrutscher? Ich weiß es nicht.
Da ich bisher aber so begeistert von der Reihe war, werde ich Allie Kinsley noch eine Chance geben.

Der eine Stern ist für den guten Start und die paar Szenen zu den anderen Charakteren, der halbe kommt noch dazu, weil einige Sexszenen dann doch recht inspirierend waren und ich ab und an schmunzeln musste.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter