Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Three Broken Promises Englisch

Enthält leichte Spoiler für One Week Girlfriend und Second Chance Boyfriend.

Seit er seinen besten Freund Danny alleine nach Afghanistan ziehen ließ, plagen Colin schreckliche Schuldgefühle. Denn während er selbst mit dem Geld seines Vaters ein lukratives Restaurant eröffnet hat, ist Danny nie lebend aus dem Krieg zurückgekehrt. Deshalb will Colin auf gar keinen Fall den letzten Wunsch seines besten Freundes ignorieren: Er soll auf Dannys kleine Schwester Jennifer aufpassen. Doch Jen hat sich bereits in schreckliche Schwierigkeiten gebracht, aus denen Colin sie zwar gerade noch befreien kann, bevor Schlimmeres passiert, die aber dennoch Spuren hinterlassen haben.
Nun lebt sie in Colins Haus und er ist jeden Tag mit der Versuchung konfrontiert, die Jen darstellt. Bisher hatte Collin noch nie Schwierigkeiten mit Frauen - vor allem deshalb, weil er sie nie nah an sich herangelassen hat - doch Jen geht ihm wie keine andere unter die Haut.

Jen hält es nicht mehr aus. Sie muss aus dieser kleinen Stadt raus und endlich die Schatten ihrer Vergangenheit hinter sich lassen. Ihre Lösung: Sie will nach Sacramento ziehen, dort einen neuen Job suchen und von vorne anfangen. Jetzt muss sie das nur noch Colin klar machen. Wenn sie ehrlich ist, ist er ein weiterer Grund, warum sie fort muss. Schon lange ist sie in ihn verliebt, doch Jen ist mehr als klar, dass aus ihr und dem Womanizer mit Bindungsangst nie etwas werden kann. Er sieht sie als kleine Schwester und möchte nichts anderes, als sie im Namen ihres Bruders beschützen. Also braucht Jen einen klaren Schnitt - in vier Wochen wird sie Stadt für immer verlassen.

Das lässt Colin einen Monat, Jen davon zu überzeugen, bei ihm zu bleiben. Doch will er das überhaupt noch, wenn er erst einmal hinter ihr dunkles Geheimnis kommt?

"All we do is talk in circles. I say the same thing, you say the same thing, and then everything is fine. But really, everything isn't fine. We just come back to this. Every. Single. Time."

Dieses Zitat sagt im Prinzip schon alles über Three Broken Promises von Monica Murphy aus, was man wissen muss. Denn in der Tat ist es nichts weiter als ein ewiges hin und her zwischen den beiden Hauptfiguren. Colin will Jen, Jen will Colin, aber auch ihrer Vergangenheit entkommen. Mehr passiert in diesem Buch nicht und der ganze Rest ist schlicht ein Tauziehen zwischen diesen beiden Charakteren.
Ich denke darüber hätte ich noch weitgehend hinwegsehen können, wenn die Charaktere charmant gewesen wären. Doch auch hieran fehlt es bei Three Broken Promises. Colin ist sehr dominant und auch wenn er nur das Beste für Jen will, erdrückt er sie förmlich. Er hat zwar echte Gefühle für sie, ist aber absolut unfähig, diese auszudrücken. Und trotzdem ist er noch der Angenehmere von den beiden, denn Jen ist unerträglich. Wie auch Colin bekommt sie den Mund nicht auf, um auch nur ein anständiges Gespräch mit ihm führen. Stattdessen fliegen regelmäßig die Fetzen zwischen den beiden, vor allem, da Jen absolut jedes einzelne Mal schnippisch oder zickig wird. Außerdem ist sie komplett unvernünftig und ruiniert sie sich lieber aus falschem Stolz das Leben, anstatt andere um Hilfe zu bitten. Probleme lösen diese beiden also im Laufe des Buches gar nicht, sondern bewegen sich stattdessen immer und immer wieder im Kreis.
Wie viele andere New Adult Bücher kommt auch Three Broken Promises nicht ohne eine gehörige Portion Drama aus. Und wenn man bedenkt, wie wenig wirklich passiert in diesem Buch, wirkt dieses Drama extra-künstlich und übertrieben. Vor allem gegen Ende gibt es eine Situation, die vollkommen an den Haaren herbeigezogen ist. Die Auflösung des Buchs ist dann auch noch ziemlich banal und nichtssagend. Die eigentlichen Knackpunkte, die das ganz Buch bestimmt haben, wurden nicht wirklich angesprochen, geschweige denn gelöst.

Dass Three Broken Promises von Monica Murphy am Ende dann aber wenigstens noch 1,5 Sterne bekommen hat, ist in erster Linie den erotischen Momenten zu verdanken, die recht schön gelungen und ziemlich heiß geraten sind. Allein diese Szenen haben dem Buch ein bisschen Pfeffer verliehen. Sonst hatte Three Broken Promises für mich leider nicht wirklich etwas zu bieten. Keine erwähnenswerte Geschichte und ziemlich nervenraubende Charaktere machen das leider unmöglich. Schade eigentlich, denn zumindest One Week Girlfriend, das erste Buch in der Reihe, hatte mir ziemlich gut gefallen. Hoffentlich kann Monica Murphy mit ihrem nächsten Buch wieder etwas mehr überzeugen.
Three Broken Promises erscheint am 31. Dezember 2013 in den USA.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter