Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


19.

Sep 2013

Cover Playing For Keeps Englisch

Die schüchterne Hayley möchte eigentlich nichts anderes, als ein ruhiges Leben führen. Sie ist glücklich mit ihrem Job als High School Geschichtslehrerin und ihrem kleinen Häuschen. Sie hat sich alles ohne die Hilfe ihrer reichen und versnobbten Familie aufgebaut und ist sehr stolz auf alles, was sie erreicht hat. Doch ihre Familie traktiert sie immer noch, wo sie nur kann und Hayley hat langsam die Nase voll davon, sich von allen immer nur rumschubsen zu lassen. Ab jetzt werden andere Saiten aufgezogen - und angefangen wird bei ihrem unfassbar unverschämten Nachbarn.
Seit Jason vor 5 Jahren in das Hause nebenan eingezogen ist, hat er Hayleys beschauliches Leben zur Hölle gemacht. Von lauter Musik, über Paintballfarbe auf ihrer Wäsche bis hin zu kreischenden Frauen, die ihm nachts eine Szene machen ist alles dabei. Als er sich aber über ihr geliebtes Blumenbeet hermacht, reicht es Hayley endgültig und sie geigt Jason zum ersten Mal gehörig die Meinung.
Jason hätte nie gedacht, dass in seiner stillen, kleinen - und ziemlich niedlichen - Nachbarin so ein Temperamentsbündel steckt. 5 Jahre lang hat Hayley ihn mehr oder weniger ignoriert und sich alles gefallen lassen, was er über die Jahre angestellt hat (bei dem sogar er zugeben muss, dass vieles ziemlich dreist war). Doch was er nach ihrem turbulenten Zusammentreffen in ihrem Garten jetzt in Hayley sieht, gefällt ihm sehr und es dauert nicht lange, bis die beiden die besten Freunde werden.
Je näher Jason seine Nachbarin kennenlernt, umso klarer wird ihm, dass er den wichtigsten Menschen in seinem Leben gefunden hat. Jetzt muss er nur noch Hayley von seinen Absichten überzeugen...

Eigentlich klingt die Geschichte von Playing For Keeps von R. L. Mathewson ja erst mal ziemlich einfallslos und banal. Rein von der Geschichte ausgehend trifft das vermutlich auch zu. Dass Playing For Keeps aber dennoch ein sehr lesenswertes Buch ist, ist vor allem einem zu verdanken: Dem Humor. Das letzte Buch, das mich dermaßen zum Lachen gebracht hat, war vermutlich Tangled / Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?! und diese beiden führen nun unangefochten die Hitliste der lustigsten Romance-Bücher, die ich je gelesen habe, an. Das beginnt schon mit Hayley selbst. Nach außen hin mag sie vielleicht schüchtern und still wirken. In ihrem Kopf sieht das aber ganz anders aus. Sie ist clever, schlagfertig und man kann jede Menge Spaß mit ihr haben. Eigentliches Highlight ist aber Jason. Und sein Appetit. Er kann immer essen und wer zwischen ihn und seine Süßigkeiten kommt, muss sich auf einiges gefasst machen. Diese Szenen (und davon gibt es einige) haben wirklich riesigen Spaß gemacht. Der anspruchsvollste Humor ist es zwar sicherlich nicht, aber das muss ja auch nicht immer sein.
Trotzdem werden hier und da auch einige etwas ernstere Themen angeschnitten. Hayleys Neigung sich zu viel von allen gefallen lassen z.B., oder das unterkühlte Verhältnis zu ihrer Familie. Zwar waren diese ernsteren Momente eher spärlich gesät, haben aber für einen guten Ausgleich zum sonst sehr leichten Ton der Geschichte gesorgt.

Leider ist R. L. Mathewson ihrem Kurs nicht ganz bis zum Ende treu geblieben. Irgendwann erreichen Hayley und Jason einen eher kritischen Punkt in ihrer Beziehung und der wird (zumindest teilweise) auch mit der nötigen Ernsthaftigkeit behandelt. Doch leider artet das in den letzten 20% ein wenig in einem Hin und Her aus, das einfach nicht nötig gewesen wäre. Das ist für meinen Geschmack zu sehr in die Standard-Romantik-Sparte abgedriftet und macht das Verhalten der Charaktere untypisch zu dem, wie man sie am Anfang der Geschichte kennengelernt hat.

Nichtdestotrotz ist Playing For Keeps von R. L. Mathewson ein äußerst unterhaltsames und witziges Buch, das ich gerade als Urlaubslektüre wärmstens empfehlen kann. Es ist clever, lustig und romantisch, hat sympathische Charaktere und einen ganz eigenen Stil. Allzu viel kann man also gar nicht falsch machen mit diesem Buch.
Playing For Keeps ist der erste Teil der A Neighbor from Hell-Reihe, die in Perfection weitergeführt wird und von Jasons Cousin Trevor handelt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter