Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Bild Edinburgh Castle

Am 5. Juli 2014 fand das Romance Authors And Readers Treffen in Edinburgh, Schottland, statt. Es waren eine Unmenge an Autorinnen romantischer Literatur vor Ort, von denen Sylvia Day wohl die Bekannteste und L. H. Cosway (re. Bild), Emma Chase und Karina Halle (li. Bild, mit ihrer Assistentin Lucia von Reading Is My Breathing) am Sympathisten waren.

Das ganze Event war ziemlich gut organisiert, auch wenn ich es persönlich etwas seltsam fand, sich der Reihe nach an den verschiedenen Autorentischen anzustellen, um nach und nach all die gewünschten Autogramme einzusammeln. Zwischen all den Autorinnen, es waren insgesamt nur sehr wenig Männer anwesend und das waren zumeist die Männer/Freunde der anwesenden Damen, gab es aber auch was für's Auge.

Bild Karina_Lucia EdinburghBild Cosway Edinburgh

Dieser ansehnliche Rugby-Spieler hat mal gezeigt, wie ein stattlicher Kerl den Kilt so trägt. Und ja, er hat weder die passenden Strümpfe samt Dolch, Hemd, Fliege und Jacke an, noch habe ich gefragt, ob er da was drunter trägt.;)

Bild Kilt Edinburgh

Insgesamt habe ich fast vier Tage in der wunderschönen Schottischen Hauptstadt verbracht. Edinburgh ist eine großartige Stadt, in der Geschichtsfreunde, aber auch Harry Potter-Fans auf ihre Kosten kommen.

Für Geschichtsfreunde empfehle ich natürlich die Burg und insgesamt die Alt- und Neustadt (neu ist relativ, der Stadtteil stammt aus dem 18 Jahrhundert). Auch eine Stadt unter der Stadt kann der neugierige Tourist besichtigen.

Für Fantasyfans ist dann eher historisch wertvoll, dass Joanne K. Rowling den ersten Band ihrer Harry Potter-Reihe in Edinburgh geschrieben hat. Die Stadt hat ihr anscheinend wertvolle Inspiration geliefert. So orientiert sich Diagon Alley ein wenig an der Victoria Street mit ihren dicht gedrängten Läden. Der Whisky-Shop und der Buchladen waren in jedem Fall einen Besuch Wert. Ach ja und Namenseingebungen hat sie dort auch gefunden. Auf dem Greyfriars Kirkyard liegt auch ein Herr McGonagall - angeblich der schlechteste Dichter Schottlands - und eine Frau Moody.

Bild Victoria St EdinburghBild Bookshop EdinburghBild Riddell Edinburgh

Solltet ihr je nach Edinburgh kommen, empfehle ich von Herzen auch dem Elephant House einen Besuch abzustatten. Hier hat wohl die tatsächliche Schreibarbeit an der Kammer des Schreckens stattgefunden. Es ist aber immer noch ein günstiges und sehr charmantes Café, indem man bei tollem Ausblick und gemütlicher Atmosphere Lunch oder Kaffee und Kuchen genießen kann.
Im August ist in Edinburgh wieder Festival-Zeit und vielleicht wollt ihr ja dem Edinburgh International Book Festival ja mal einen Besuch abstatten. George R.R. Martin kommt auch. Beeilt euch aber besser mit der Reiseplanung. Die Stadt platz im August nämlich immer aus allen Nähten.

2 Kommentare | Facebook | Twitter