Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


02. RARE17 Berlin

Hallo ihr Lieben.

Kennt ihr die RARE? Ich kannte sie tatsächlich nicht und habe nur durch die liebe ND davon erfahren. Die RARE ist eine Veranstaltung, auf der sich Romance-Autoren aus der ganzen Welt versammeln sich an einem Ort um sich mit ihren Fans zu treffen und auszutauschen. Quasi wie eine Mini-Buchmesse. Von den Autoren der RARE in Berlin kannte ich genau 5. Also hatte ich die Chance einige neue kennen zu lernen.
Da keine andere Dame sich finden ließ, die Zeit hatte, fragte ich einfach mein Männchen und siehe da, er kam mit. Wie er eigentlich immer mitkommt, wenn ich es möchte *hach*

Die Karten waren bereits einige Zeit vorher bestellt und lagen im Bücherregal. Am Abend zuvor gab es in einem Biergarten bereits ein Vortreffen. Dort konnte man sich sein Band für den nächsten Tag kaufen und schon mal erste Kontakte zu den Autoren knüpfen. Leider bin ich von Natur aus sehr introvertiert und habe mich partout nicht getraut jemanden anzusprechen. Schon gar niemanden der nur englisch sprach. Schließlich kannte ich die Leute ja alle nicht.
In verschiedenen Grüppchen saßen die Leute zusammen und als wir dann nach einem Getränk doch so langsam wieder gehen wollten, hatte ich noch eine Frage an Annie Stone. Und so habe ich meinen Mut zusammengenommen und bin zu ihr gegangen. Wie ich schon bei fb feststellen konnte, ist sie eine total liebe Person und so haben wir eine ganze Weile miteinander gesprochen. Wir saßen draußen und haben nebenbei ein paar andere Autorinnen beäugt. Dort konnten wir zum Beispiel Catherine Bybee dabei beobachten, wie sie verdammt viel Spaß an einem Junggesellenabschied hatte. Ein junger Mann durfte in einem Kleid durch den Biergarten laufen und hat dabei die Damen angesprochen. Wir das in anderen Ländern auch so gemacht? Ich weiß es nicht. Aber der Herr sorgte für viel Spaß.

Es wurde dann doch irgendwann einmal Zeit zu gehen. Annie Stone ist mit zwei weiteren Damen zurück ins Hotel - der Hunger rief - und auch wir haben uns auf die Suche nach ein wenig Nahrung gemacht. Wir waren erst spät wieder daheim. Wie gut, dass die RARE am nächsten Tag erst zu 11 Uhr für uns beginnen sollte. So hatten wir Zeit ein wenig länger zu schlafen =o)

01. Berlin

Berlin

Der Samstag kam und die Bücher lagen alle bereit. Ich hatte mir in der Woche noch die Liste der Autoren angeschaut und mir zu ihnen die Bücher angeguckt. Vielleicht wäre da ja was für mich interessantes dabei. So wanderten am Ende einige Bücher auf die Wunschliste und GsD wurden sie auch noch rechtzeitig geliefert.
So krochen wir am nächsten Tag gut gepackt in Richtung Estrell. Ich war noch nie dort und war entsprechend gespannt. Besonders schön ist es innen nicht, aber nun gut. Wir fanden nach einigen Abbiegungen den richtigen Saal und stellten uns artig in die bereits lange Schlange. Ich dachte ja, wir sind mit den Büchern schon wieder sehr gut beladen, aber was wir dort gesehen haben war schon der Hammer. Da sind Leute aus Amerika angereist mit Koffer voller Bücher! Wahnsinn! Die Zeit war dann irgendwann erreicht - und nichts passierte *hm* Gute 10 Minuten später wurden die Türen geöffnet und wir strömten in den putzigen Raum. Anders kann ich es nicht beschreiben. Der Saal war mit lauer Tischen ausgestattet hinter denen die AutorInnen saßen. Da der Saal nicht überfüllt war, verlief es sich recht gut und wir hatten einen Plan. So führte uns der erste Weg zu Catherine Bybee. Ich hatte von ihr ja bereits ein paar Sachen gelesen und wollte sie auch sehr gerne einmal in Natura erleben. Eine sehr sympathische Frau die an ihrem Stand erst einmal ganz alleine saß. Aber das änderte sich bald.
Ich hatte zwei Bücher von ihr mit, die sie mir auch fleißig signierte =o) Ein wenig komisch fanden es alle Damen, dass ich nicht mit auf die Bilder wollte, da so ziemlich jeder andere immer Bilder mit ihnen machen wollte. Nun, ich bin halt anders als andere ;o)

03. Catherine Bybee

Catherine Bybee

Gleich daneben war ein Stand von Mariana Zapata. Da ND leider nicht dabei sein konnte, bat sich mich um ein Buch von der Dame. Diese hatte jenes auch dabei, allerdings waren alle Exemplare vorbestellt. Somit konnten wir leider keines erwerben. Sehr schade =o(
Wir sind dann weiter um die Autoren kennen zu lernen, deren Bücher wir bereits dabei hatten. Wir hatten keine weiteren Taschen oder Beutel eingepackt, was sich später als schweres Problem herausstellen sollte.

Dabei hatte ich ein Buch der Autorin Tammara Webber. Einen Liebesroman den ich noch nicht gelesen habe. Ihr Mann war wirklich sehr putzig. Er versuchte sich in ein paar Brocken deutsch und gemeinsam mit meinen rudimentären Englischkenntnissen sind wir doch recht weit gekommen ^^ Am Ende riet ich ihm, wenn er schon mal in Berlin ist, dass er auch unbedingt eine Currywurst probieren soll. Ich frage mich, ob er das getan hat am Ende des Tages *hm* Auf alle Fälle half er Tammara Webber bei der Logistik fürs Signieren und freute sich auf sein Steak am Abend.
Der Verlag hatte der Autorin einige Bücher zum Herausgeben gestellt und diese verteilte er nun fleißig an die Fans zum Signieren. So kam ich zur Between The Lines-Reihe, die nun auf ein wenig Zuwendung von mir warten.

04. Tammara Webber

Tammara Webber

Schwer bepackt und mit einem Lächeln im Gesicht machten wir uns auf zu Annie Stone. Die hatte natürlich auch ihren Stand und lauerte auf die vielen Fans. Wir hatten ja wie gesagt am Abend zuvor schon ein wenig geplaudert und sie findet es schade, dass sie auf Grund ihrer Romanreihe She flies with her own wings immer in den Erotikbereich gesteckt wird. Dabei hat sie viele andere Bücher geschrieben, die gar nicht so reich an heißen Szenen sind. Auf der RARE befand sie sich da allerdings in bester Gesellschaft ;o) An nicht wenigen Tischen gab es Plüschspermien, Kondome und Schokoladenpenisse. Was Frau halt braucht ;o)

05. Annie Stone

Annie Stone

Direkt neben Annie Stone hatte Anya Omah ihren Stand. Ich hatte mir von ihr zwei Bücher gekauft und sie ebenfalls am Abend zuvor kurz kennengelernt. So tigerten wir natürlich auch bei ihr vorbei und ließen meine Bücher bekritzeln =o) Das obligatorische Foto von dieser hinreißenden Dame durfte natürlich nicht fehlen. Bei ihr am Stand konnte man übrigens riesige Lollies kriegen ;o) Sah echt 'süß' aus.

06. Anya Omah

Anya Omah

Die nächsten Bücher brachten uns in den hinteren Bereich, in dem sich gerade nicht so viele Leute tummelten. Dort fanden wir Kandi Steiner zusammen mit einer Dame an ihrer Seite. Von ihr hatte ich vorher noch nie gehört, aber das gekaufte Buch klang wirklich nett und so wollte ich die Dame mal kennen lernen. Sie war wirklich sehr goldig und ganz aufgeregt über dieses Event. Sie hat fleißig das Buch unterschrieben und ein wenig geplaudert. Sie hatte einige Bücher rumliegen die doch sehr freizügige Cover hatten. Da kam ich mir mit 'Tag Chaser' richtig artig vor ^^

07. Kandi Steiner

Kandi Steiner

Wir haben erst einmal alle Bücher abgearbeitet, die ich so dabei hatte. Der nächste Beutel führte uns also ein Stückchen weiter den Gang entlang und so landeten wir bei Scarlett Cole. Neben ihr stand ein riesiges Schild mit einem sehr ansehnlichen Männerkörper. Da musste ich mal etwas näher treten ^^ Der Dame gefielen die deutschen Cover total und sie musste sie gleich fotografieren. Ob die Autoren gar keine Bilder oder Exemplare von Veröffentlichungen in anderen Ländern kriegen? Ich dachte eigentlich immer *grübels*
Jedenfalls freute sie sich und fand es ebenfalls ein wenig komisch, so allein und einsam vor dem Aufsteller Stellung beziehen zu dürfen. Sie verteilte fleißig ihre Lesezeichen und Autogrammkarten und bin nun stolze Besitzerin von 6 Unterschriften und einer kleinen Tüte M&Ms mit ihrem Namen ;o)

09. Scarlett Cole

Scarlett Cole

Auf der gegenüberliegenden Seite saß Harper Sloan. Noch eine Autorin die ich noch nie gesehen oder gelesen hatte. Aber sehr sympathisch. Mit ihrer spannenden Haarfarbe fiel sie natürlich auch gleich auf =o) Ich hatte mir von ihr natürlich auch vorher schon ein Buch organisiert und stand mit meiner kleinen Taschenbuchausgabe vor ihr. Die fand sie sehr niedlich - gerade im Vergleich mit den großen US-Ausgaben. Aber klein und handlich finde ich ja viel besser ^^

08. Harper Sloan

Harper Sloan

Der nächste Weg führte mich zu einer Dame, mit der ND schon lange regen Kontakt hat. Natürlich wollte ich diese Dame dann auch mal kennenlernen und habe mir von ihr und einer anderen Autorin zusammen zwei Bücher gekauft. L. H. Cosway ist bei uns auf dem Blog reich vertreten und ND ist ein Fan der ersten Stunde. So richtete ich natürlich auch ganz artig die Grüße aus, über die sie sich sehr gefreut hat =o) Ich bin nun sehr gespannt wie mir The Hooker and the Hermit / Gefällt mir heißt ich liebe dich und The Player and the Pixie auf deutsch gefallen werden ^^ Vielleicht werde ich ja auch ein Fan und muss mich mit ND um die Rezensionen streiten ;o)

10. L.H. Cosway

L.H. Cosway

Am Tisch gegenüber saß eine ältere Dame die sehr viele Bücher um sich aufgebaut hatte. Eines davon hatte ich ebenfalls dabei. Hier hat mich vor allem das Cover angesprochen und so musste ich das Buch kaufen. Natürlich sollte es auch verschönert werden und so stand ich vor der Dame und bat sie um ein Autogramm, dass sie mir sehr gerne gab. Ruth Clampett ist bei uns bisher noch nicht vertreten, aber die Geschichte von 'Animate Me' klingt so süß, das werde ich hoffentlich bald lesen können =o)

11. Ruth Clampett

Ruth Clampett

Während wir in der Schlange für Penny Reid standen und lauerten, dass es voran ginge, hatten wir guten Blick auf die vielen Damen, die den schmucken 'Men at RARE' an die Wäsche wollten. Diese Herren zierten das ein oder andere Cover auf der RARE und standen natürlich ebenfalls für Autogramme und Bilder zur Verfügung. Wir hatten sie ja am Abend zuvor schon im Biergarten gesehen und uns gewundert. Aber nun wussten wir Bescheid. Es gab sogar einen Stand an dem man Bilder von ihnen kaufen konnte - brauchten wir dann doch nicht ;o) Das hätte mein Mann wohl komisch gefunden. Aber ein Foto konnte ich immerhin machen:

12. Men at RARE

Men at RARE

Die doch recht lange Schlange bei Penny Reid bewegte sich unterdessen kaum. Offenbar führte sie mit jeder Dame ein Gespräch und nicht wenige Besucher vor uns standen mit ganzem Koffer voller Bücher an um sich jedes von ihr signieren zu lassen. Sie machte das auch ganz souverän und flauschte die meisten Damen gleich noch.
So standen wir 45 Minuten an bis wir dran waren. Ich war wohl eine derer die am kürzesten bei ihr standen ^^ Aber ich hatte auch nur zwei Bücher und wollte dann auch noch ein Bild ganz ohne mich haben. Das fand sie schade und auch etwas komisch - wie so viele ;o) Scheint doch sehr ungewöhnlich zu sein. Ist es das wirklich? Liegt es an mir? Oder doch daran, dass die Bilder auf den Blog sollen? *grübels* Jedenfalls erhielt ich am Ende noch ein schönes Foto von ihr =o)
Das mitgebrachte Strickzeug von ihr lag auch nur zu Dekozwecken am Tisch ;o) Sie dachte ernsthaft, sie käme dazu ein wenig zu stricken. Tja - irgendwie nicht. Aber das fand ich dann gleich noch viel putziger.

13. Penny Reid

Penny Reid

Die ersten Autorinnen sind in der Zeit dann doch mal zu Tisch gegangen, so dass wir uns eine Runde umschauten, wer denn noch da war und was die Leute so geschrieben haben. So begannen wir bei Alex Riley. Annie Stone hatte mich schon vorgewarnt, dass mir die Bücher vermutlich nicht zusagen würden, da sie doch sehr sexlastig sind. Gut. Dann eben nur ein Bild =o) Die beiden Autorinnen hatten ihren Tisch mit allerhand Zeug volldekoriert. Hier kam ich dann zu einem Teigschaber ;o) Was man auf so einer Messe erwartet, wa?
Da sie aber der Meinung waren, sie wollen bloß nix wieder mit nach Hause nehmen, haben sie alles an den Mann oder die Frau gebracht. So kam ich also zu einem lilafarbenen Teigschaber mit der Aufschrift 'Baby Batter' *ähäm* Joah.

14. Alex Riley

Alex Riley

Im hinteren Bereich der Halle saß Staci Hart und signierte fleißig Bücher. Die Cover sahen mir auch alle nach 'heißer' Ware aus, also schoss ich ein Bild aus einiger Entfernung =o)
Was hätte ich auch mit ihr bereden sollen?

15. Staci Hart

Staci Hart

Der erste Schwung Autorinnen kam aus der Mittagspause wieder und so stand ich kurz am dem Tisch von Nina Bocci und schaute mir einen Flyer an. 2018 soll ein Roman erscheinen, der mich durchaus reizt. Leider hatte sie vor Ort somit nichts weiter für mich interessantes dabei, was ich ihr hätte abkaufen können. Aber ein Foto g ab es trotzdem =o)

16. Nina Bocci

Nina Bocci

Quer gegenüber saß Molly Harper. Ihr Tisch war ziemlich leer, aber sie strahlte jeden freundlich an. Also sind wir mal hingegangen und haben uns die Lesezeichen angeschaut. Dabei habe ich festgestellt, dass sie hauptsächlich Bücher schreibt mit paranormalen Wesen - Vampire, Werwölfe, etc. Das ist jetzt gerade nicht so zwingend meins. Aber es soll ein neuer Roman von ihr im November erscheinen. Hier geht es um eine etwas ungewöhnliche Kombination aus zwei Läden - einem Bestattungsinstitut und einem Anglerbedarfsladen. Wer also über eine Seebestattung nachdenkt, kann sich hier gleich eindecken für die Überfahrt.
Das klingt durchaus interessant und hat mal so gar nichts Mystisches an sich. Somit wandert es auf meine Wunschliste und ich freue mich darauf, eine sympathische Autorin kennengelernt zu haben =o)

17. Molly Harper

Molly Harper

Weiter ging es zu Rebecca Donovan. Diese saß zusammen mit einer anderen Dame (vermutlich ein Helferling) ein wenig vereinsamt an einem Tisch und sah ebenfalls so nett aus. Sie hatte ihr Buch 'Reason To Breathe' dabei, das eine Art Romantic Thrill sein soll für junge Leser. Das ist eigentlich nicht mein bevorzugtes Genre, zumal ich aus dem Alter dann doch raus bin und mich da nicht mehr so richtig hineinversetzen kann. Aber sie hat ganz überzeugend geklungen, dass es anders ist als andere und das es auch sehr gut von Erwachsenen gelesen werden kann, dass ich es dann mitgenommen habe. Nun bin ich sehr gespannt ob das Buch ihre Versprechungen halten kann ;o)

18. Rebecca Donovan

Rebecca Donovan

Einen Tisch weiter unterschrieb Katie Ashley fleißig ihre Bücher und brachte allerhand Zeug an die Frau oder den Mann. Von allen Covern schauten mir halbnackte Männer entgegen, somit nahm ich dort einfach nur ein nettes Foto von der Autorin mit. Die war nämlich sehr putzig in ihrer Art und drückte uns Lippenpflege in die Hand. Also ganz ehrlich? Was die Leute da alles so dabei hatten *ts* Unfassbar.

19. Katie Ashley

Katie Ashley

Einen Tisch weiter brachte Raine Miller ihre Bücher an die Leute. Man konnte auch allerhand Nippes erwerben. Mir sagte die Dame nichts, aber ein Foto habe ich trotzdem gemacht. Kennt ihr sie? ND hat bereits ein Buch von ihr gelesen, leider war sie nicht ganz so begeistert.

20. Raine Miller

Raine Miller

Und noch ein Stückchen weiter saß Emma Scott. Sie wurde mit Süßkram förmlich überladen. Aber wie man am Bild sieht - sie kann es auch futtern ;o)

21. Emma Scott

Emma Scott

Wer in den Eingang stolpert, landet sofort auf dem Tisch von Poppy J. Anderson. Ich hatte mir ja bereits in Leipzig ihre beiden neuesten Bücher signieren lassen, somit wollte ich nur ein bisschen plauschen und mir ein Lesezeichen signieren lassen. Das habe ich auch bekommen =o) Sie erzählte ein bisschen vom Event und war auch ganz begeistert so viele tolle Autorinnen zu treffen. Ihre Leserinnen natürlich auch ;o)
Poppy machte fleißig Werbung für den neuesten Band der New York Titans-Reihe. Das ist der 15. Band der Reihe und eigentlich könnte man ja meinen, es wird irgendwann langweilig - wird es aber nicht. Zumindest sind die Fans der Meinung, dass sie doch ganz fix die nächsten Bücher nachschieben könnte. Ich habe bislang erst 3 Bücher gelesen, aber weitere lauern auf meinem Kindle =o)

22. Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson

Direkt neben Poppy saß Allie Kinsley. Ich hatte sie noch nie live und in Farbe gesehen und war nun ganz begeistert =o) Ihre Fire & Ice-Reihe war mein Einstieg in die Welt der erotischen Bücher und somit wollte ich der Dame mal sagen, wie toll ich ihre Reihe finde. Das habe ich auch getan und mir ein Lesezeichen signieren lassen =o) Da ich die Bücher alle als E-Books auf dem Kindle habe, wäre das Signieren hier etwas schwierig gewesen. Aber ich habe ein Lesezeichen von meinem - bisherigen - Lieblingsband der Reihe erhalten. Und wie bei so vielen anderen Reihe, nehme ich mir mal wieder vor diese auch weiter zu lesen *seufz*

23. Allie Kinsley

Allie Kinsley

Weiter ging es bei A. M. Hargrove. Auch ihre Bücher haben wir uns nur von weitem angeschaut - mir stand nicht so recht der Sinn nach neuen Erotik-Büchern. Da bleibe ich erst einmal bei den Autorinnen, die ich kenne ;o) Wenn ich mit den ganzen Büchern durch bin, dann schaue ich mal, was diese Autorinnen hier so schreiben. Habe ja nun eine ganze Handvoll Namen.

24. A.M. Hargrove

A.M. Hargrove

Die nächste Autorin, auf die wir trafen war Suzanne Wright. Im Blog haben wir hier hauptsächlich Vampir-Romane. Sie hatte davon auch einige dabei, hauptsächlich aber die Bücher ihrer The Phoenix Pack die sie offenbar weitergeben wollte. So hatte sie schon fix den zweiten Band in der Hand. Ich habe mich dann für die deutsche Variante entschieden, es liest sich für mich dann doch einfacher. Den ersten Band werde ich mir dann also mal noch organisieren.
Zudem habe ich mir den ersten Band einer neuen Reihe von ihr gekauft, der klang nämlich sehr spannend. Zwar paranormal Romance, aber irgendwie dann doch wieder anders als andere die ich an diesem Tage schon in der Hand hatte. Ich wollte es also probieren und habe zu zwei Unterschriften noch dieses putzige Bild bekommen.

25. Suzanne Wright

Suzanne Wright

An Stacey Marie Brown sind wir nur vorbei geschlichen. Auch hier waren die Buchcover für mich wieder der ausschlaggebende Punkt um mich damit im Moment nicht näher zu befassen.

26. Stacey Marie Brown

Stacey Marie Brown

Daneben saß C.J. Daugherty. Mit ihrer 'Night School'-Reihe ist sie ja durchaus bekannt und somit standen hier ebenfalls viele Damen rum und wollten gern ein Autogramm, ein Bild und ein paar liebe Worte haben =o)

27. C.J. Daugherty

C.J. Daugherty

Aus der Mittagspause zurück und am letzten Tisch in der Reihe saß nun Denise Grover Swank. Ebenfalls ein strahlendes Wesen und da ich ja ein E-Book von ihr gelesen habe, musste ich die Dame auch gleich kennenlernen. Sie schwärmte von Berlin und fand es ganz toll hier. Zudem war sie auch ganz begeistert, dass sie hier so warm empfangen wurde. Ob das in den USA anders ist? Keine Ahnung. Jedenfalls stellte ich mich vor, erzählte wie ich zur ihren Büchern gekommen bin und habe neben einem wundervollen Bild sogar noch ein Buch bekommen. Das ist nun eine ganz andere Reihe - Fantasy. Prima. Ihre anderen Bücher sind eher was für die Seele mit Herz und Humor und so ist das mal eine ganz andere Sichtweise für mich auf ihre Schreiberei. Ich bin schon ganz gespannt wie es wohl sein wird.

28. Denise Grover Swank

Denise Grover Swank

In ein buntes Tuch gehüllt fand man Liv Morris an ihrem Platz vor. Umgeben von ihren Büchern in denen offenbar reiche unnahbare Männer die Hauptrolle spielen, plauderte sie mit ihren Fans und signierte fleißig Bücher.

29. Liv Morris

Liv Morris

Die Autorin, auf die sich Annie Stone am meisten gefreut hat ist Alice Clayton. Ich konnte sie - mal wieder - nicht zuordnen, habe dann aber entdeckt, dass wir sie auf dem Blog auch vertreten haben. Annie meinte, deren Roman Wallbanger / Wallbanger - Ein Nachbar zum Verlieben sollte ich unbedingt mal ausprobieren. Mich hatte hier der Name eigentlich abgeschreckt, auch wenn der Inhalt nicht ganz so doof klang. Vielleicht werde ich es also wirklich versuchen.
Die Autorin war jedenfalls heiß begehrt und sicher hat sich auch Annie ihre Autogramme gesichert =o)

30. Alice Clayton

Alice Clayton

Eine weitere Autorin, die bei uns reichlich vertreten ist, ist Karina Halle. 35 Rezensionen und alle im oberen Sternebereich. Warum habe ich von ihr noch nichts gelesen? Ich sollte mir ihre Bücher zumindest mal näher betrachten und vielleicht finde ich noch eins, was ND noch nicht gelesen hat ;o) Wobei ich das beinahe bezweifle.

31. Karina Halle

Karina Halle

Eigentlich wollte ich von Christina Lauren nur ein Foto machen. Die beiden auf ein Foto drauf zu kriegen, war aber von der Seite gar nicht so einfach. Also stellte ich mich artig in die Reihe um die zwei Hübschen frontal drauf zu kriegen. Auf dem Tisch daneben lagen viele, viele Bücher und irgendwie waren die wohl alle dafür da in die Freiheit entlassen zu werden. Somit bin ich nun stolze Besitzerin eines Buches - wohl ein erster Teil (gibt es noch Einzelbände auf dieser Welt?) - und habe auch ein super süßes Foto der beiden bekommen =o)

32. Christina Lauren

Christina Lauren

Direkt daneben war ja nun der Stand von Mariana Zapata. Hier hatten wir ja am Anfang schon unser Glück versucht. Nun wollte ich wenigstens eine Autogrammkarte zum Verschenken ergattern und es lagen noch zwei Bücher von dem sehnsüchtig erhofften Roman auf dem Tisch. Liebreizend wie ich bin, habe ich einfach noch mal gefragt, ob diese käuflich zu erwerben seien. Man sah sich an (Helferling und Autorin) und entschied, eines dürfe man noch verkaufen. Jey! Das Geburtstagsgeschenk war gesichert =o) So erbeutete ich noch eine Unterschrift samt Widmung und auch noch ein Kärtchen für mich und konnte mich am Ende noch über ein farbenfrohes Bild der Autorin freuen.
ND, ich hoffe du freust dich =o)

33. Mariana Zapata

Mariana Zapata

Die letzte Dame auf unserer Tour, bevor wir dann mit schmerzenden Schultern Richtung Heimat krochen, war Natasha Boyd. Sie hatte zwei ihrer Werke dabei - einmal 'Eversea' und einmal 'Deep Blue'. Beide Bücher mussten von mir inspiziert werden, aber schlussendlich reizte mich dann 'Deep Blue' doch mehr. Als ich dann höflich fragte, was es kosten würde, hieß es auch hier - darfst du gerne haben. Okay. Das Konzept erschloss sich mir nicht wirklich, aber offenbar wollte kein Autor mit seinen Büchern wieder heim reisen ;o) Und viele Autoren hatten auch Pakete von ihren Verlagen erhalten um etwas auf der RARE dabei zu haben. Da hätte ich ja nicht mit einem kleinen Vermögen anreisen müssen ;o) Aber das weiß man ja vorher nicht. Oder ich nicht.
Von Natasha Boyd erhielt ich natürlich auch eine Signatur und ein Bild =o)

34. Natasha Boyd

Natasha Boyd

Damit endete die RARE für uns. Wir waren insgesamt nicht sehr lange dort, aber durch das viele stehen oder eben durch die Gänge laufen, taten uns trotzdem die Füße weh und wir freuten uns auf ein Fußbad daheim. Die Bücher wurden alle wieder auseinander sortiert und in zwei Stapel geteilt:

35. Mitgenommene Bücher

Mitgenommene Bücher

36. Neue Bücher

Neue Bücher

Das hat sich gelohnt, findet ihr nicht auch? Nun brauch ich nur noch ein paar Wochen Urlaub auf einer einsamen Insel ohne Mann, Federtiere und Internet und schon könnte ich den Stapel ablesen *lachs* Das wird so aber wohl nicht funktionieren, also versuche ich sie mal hier und dort einzuschieben. Da ist bestimmt einiges Gutes dabei und ich bin sehr gespannt.

Wie sieht es bei euch aus? Wer war auf der RARE? Was habt ihr für Bücher mitgehabt? Und was habt ihr für Bücher von dort mitgenommen? Habt ihr viele neue Autorinnen kennengelernt?

Ich muss an dieser Stelle ganz lieb ND danken. Ohne sie würde ich die RARE überhaupt nicht kennen. Die nächsten beiden Termine stehen bereits fest und sind ziemlich ausverkauft. Nun gut, aber in Zukunft werde ich meine Augen offen halten, wenn die nächsten Termine angekündigt werden. Da wird sich sicherlich noch einmal was ergeben.

37. Goodies

Goodies

Am Ende sind hatte ich noch ganz viele grandiose Goodies in meinen Beuteln, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe und durch die ich sicherlich noch ein paar Mal stöbern werde.

So, das war nun endlich der Bericht zur RARE und ich hoffe ihr habt nun ein paar mehr Autorinnen kennengelernt und seid gespannt auf neue Werke und offen für interessante Geschichten.

Ganz liebe Grüße,
euer Buchjunkie nef =o)

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter