Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


19.

Nov 2014

Hallo ihr Lieben.

Heute folgt nun endlich mein Bericht über die Lesung von Kai Meyer in der Otherland-Buchhandlung am 19.11.2014.

Eigentlich mag ich es ja nicht unter der Woche nach der Arbeit noch durch halb Berlin zu fahren, aber es gibt Autoren, für die macht man das gerne ^^
Als Kai Meyer bei Facebook seine Lesetermine postete war klar - in Berlin bin ich dabei. Ich hatte ihm eine Nachricht geschrieben, weil nicht klar war, ob er auch Bücher signieren würde. Er hat sehr schnell geantwortet und bestätigt, dass er auch signieren würde. Perfekt. Ich habe ja einige Bücher von ihm bereits signiert, aber eben noch nicht alle ^^
Die Chance wollte ich nutzen. Also habe ich bei meiner Buchdealerin noch ein paar Sachen bestellt, die mir fehlten.

Schon am Wochenende habe ich mich also durch mein Regal begeben und alle Bücher herausgesucht, die noch keine Unterschrift des Autors trugen. Ich kam auf 31 *pfeif* Die passten natürlich nicht in einen Beutel, aber immerhin in einen kleinen Rollkoffer und einen Rucksack ^^ So bewaffnet sind dann mein Mann und ich losgezogen. Wie immer hatte die Bahn Verspätung und wir kamen relativ spät in der Buchhandlung an. Es war bereits voll und nur noch Stehplätze verfügbar. Nun ja, dass sollte mich nicht weiter stören, ich sitze mir schließlich den ganzen Tag im Büro den Hintern platt. Als es immer mehr Leute wurden, haben die zwei netten Herren aus der Buchhandlung von irgendwo her noch ein paar Stühle gezaubert. Kurz nach 20 Uhr ging es dann los. Der Autor und seine Zuhörer wurden durch das Team der Buchhandlung begrüßt. Im Anschluss gab es noch eine kurze Begrüßung durch Kai Meyer bevor er begann einige Passagen aus seinem neuesten Werk Die Seiten der Welt vor zu lesen. Ganze 30 Minuten versanken wir also zwischen den 'Seiten der Welt' und lernten Furia Salamandra Faerfax und ihre besondere Bibliothek kennen. Zwischen den Regalen fliegen kleine Origami-Vögel herum, Buchstaben bilden eine Einheit und unterhalten sich mit Furia, während sie nach diesem einen besonderen Buch sucht. Während sie in einem Roman versinkt, droht ihr Gefahr und so wird es gleich megaspannend.
Im Zuschauerraum hört man nicht mal ein verlegenes Hüsteln, als Furia zwischen den Reihen um ihr Leben rennt.

Lesung Kai Meyer 19.11.2014

Neben dem Schreiben kann Kai Meyer eines definitiv - er ist ein wunderbarer Vorleser.

Als er fertig war mit seiner Lesung, ging es in die Fragerunde. Hier war ich wirklich erstaunt, denn ich kenne es bisher nur so, dass vielleicht 2 Fragen gestellt wurden. Aber eine Stunde lang gab es immer wieder jemanden, der unbedingt noch etwas wissen wollte. Mit Charme und Humor antwortete der Autor auch artig auf jede ihm gestellte Frage und ließ uns so ein wenig an seinem Leben teil haben.
So erfuhren wir, dass andere Autoren ein Schreibzimmer haben - er aber hat ein ganzes Schreibhaus. So gelingt es ihm also diese wunderbaren Romane zu schreiben.
Über sein nächstes Werk durfte er leider noch nicht sprechen, aber im Dezember gibt es hierzu wohl die ersten Infos. Natürlich warten wir nun alle gespannt wie blöd.

Eine junge Dame hat sich total an den historischen Romanen festgefressen und hatte gehofft, er würde ihr sagen können, dass er wieder einmal einen historischen Roman schreibt. Aber von diesem Genre ist er im Moment total weg, was auch ich etwas schade finde.
Eine weitere Frage - die auch mir auf der Seele brannte - wurde von einer weiteren Dame gestellt: Wie sieht es mit Verfilmungen seiner Bücher aus? Die Verfilmung von Romanen kann für den Autor Segen und Fluch zugleich sein. Es gibt nicht wenige Leser, die mit der Wahl der Schauspieler zu Frieden sind und auch Autoren sind nicht immer begeistert. Allerdings hat Kai Meyer hier wenig Positives für uns zu berichten. Es steht keine Verfilmung seiner Bücher an, denn das Budget dafür ist einfach zu hoch. Es wurde bisher nur ein Buch von ihm verfilmt - 'Das Gelübte' und das hat ihm sogar ganz gut gefallen.
Ich persönlich würde mich natürlich sehr freuen, wenn es doch einmal wieder mit einer Verfilmung klappen würde.

Lesung Kai Meyer 19.11.2014 2

Nachdem alle ihre Fragen losgeworden sind, begann das Rücken der Stühle, denn es wurde die Schlange zum Signieren gebildet. Da wir relativ weit hinten standen, hatten wir genug Zeit uns mental auf das Ausräumen der Bücher vorzubereiten.
Erstaunlich aber wahr - mein Mann hat sich tatsächlich eine Ausgabe von Die Seiten der Welt gekauft. Ich war ganz erstaunt, aber auch begeistert. Er will nun auch ab und an mal ein deutsches Buch lesen.
Als er sich sein Buch hat signieren lassen, habe ich angefangen meine Bücher auszupacken. Schon wusste Kai Meyer mit wem er es zu tun hatte ^^
Zwar waren die Leute hinter uns in der Schlange nicht ganz so angetan, aber wir hatten alle vorher von Kai Meyer gehört, dass er in nur 1,5 Stunden 500 Unterschriften leisten konnte. Da sollten meine paar Bücher ja kein Problem sein. Er war dann auch relativ fix durch und hat mir den Tipp gegeben, ich könnte noch Ausschau nach Marie Sann halten. Sie ist die Zeichnerin der Frostfeuer-Comics und da ich diese natürlich auch alle dabei hatte, könnte sie mir diese vielleicht auch unterschreiben. Und nach einigem Suchen, habe ich sie auch gefunden. Ein ganz süßes Ding mit putziger Begleitung auf vier Pfoten. Sie hatte Zeit und war so lieb mir in zwei der drei Comicbücher etwas zu zeichnen. Wunderschön *seufz*
Kurz vor halb elf waren dann fast alle Besucher weg und wir mussten auch langsam nach Hause. Da die Bücher nicht ganz so leicht zu tragen sind und er Rückweg mit der Bahn viele Treppen beinhaltete, haben wir uns für einen Wagen entschieden und kamen wirklich gut durch.
Um 23 Uhr waren wir dann samt Bücher wieder daheim und hatten einen wirklich schönen Abend.

Die Bücher müssen nun wieder in die Regale sortiert werden, aber das ist ja fast die schönste Aufgabe. Nun sind alle Bücher signiert und ich kann mich dann immer gleich bei den neuesten Werken auf die Pirsch nach seiner Unterschrift machen ^^
Wir haben den Abend sehr genossen und freuen uns auf die nächste Lesung von Kai Meyer =o)

2 Kommentare | Facebook | Twitter